Annebe

Philosophie

Zeichnung Startseite

Kostümbildnerin wurde ich durch eine Ausbildung zur Modedesignerin. Nach meiner Prüfung landete ich als Bühnen- und Kostümbildassistentin in der Ausstattung des NDR. Dort begegnete ich dem Bühnenbildner Lorenz Withalm, der mich lehrte, mit dem Bleistift zu sprechen. Fortan fasste ich Fuß als Kostümbildnerin für Fernsehproduktionen und Theater.

Zur Ergänzung reiste ich viele Jahre lang nach Finnland zu einer großartigen Künstlerin, der Malerin Liisa Rautiainen, von der ich das Wesen der Malerei erlernte, das Schweigen und die Einsamkeit der Bilder. Neugier trieb mich eines Tages nach Florenz, weil ich die Sprache der Bilder und alte Techniken der Malerei kennen lernen wollte. Ich absolvierte mein Diplom zur Gemälderestauratorin.

Jetzt lebe ich seit vielen Jahren in Hamburg und bewege mich in diesen unterschiedlichen Welten von Kostümbild, Malerei und Gemälderestauration. Drei Welten, die so verschieden zu sein scheinen, denen aber gemeinsam ist, dass sie mir sehr viel Tiefe, Geduld und Wachsamkeit abverlangen. Ich mag es, mit Menschen zu arbeiten, ihre Bedürfnisse und Rollen zu erkennen, um diese künstlerisch zu realisieren.

In meiner Arbeit suche ich stets den Umgang mit unterschiedlichen Menschen in all ihren Facetten, andererseits treibt mich der Wunsch an, Zwiesprache mit Bildern zu halten. Die Sehnsucht nach Freiheit, meine Hauptantriebskraft, bedeutet die Möglichkeit, mich diesen Ansprüchen stellen zu dürfen.